Poolbeleuchtung und Unterwasserscheinwerfer

Am Abend lockt ein Pool mit glitzerndem Wasser, nach einem heissen Sommertag ist es mehr als gemütlich sich noch einmal in den kühlen Pool zu stürzen und den Abend ausklingen zu lassen. Eine ganz besondere Atmosphäre entsteht dann auch noch wenn die richtige Poolbeleuchtung zum Einsatz kommt. Einbau-Schwimmbadscheinwerfer bestehen aus einem Einbautopf, der in die Wand des Schwimmbeckens gesetzt wird, und einer Abdeckung, die mit Spezialdichtungen wasserdicht in die Folienhülle des Beckens eingesetzt wird.

Die meisten Schimmbadscheinwerfer arbeiten mit der für Menschen ungefährlichen Kleinspannung von 12 Volt. Diese ist für den Menschen völlig ungefährlich. Die elektrische Installation der Leuchte und des dazugehörigen Transformators sollte aber doch von einem Fachmann vorgenommen werden! Ein Schwimmbadscheinwerfer reicht für ca. 20 m2, 12 Volt/ 300 Watt. Zusätzlich benötigt man einen Sicherheitstrafo.

90% der heutzutage eingesetzten Poolbeleuchtung sind LED Technologie. Der Energieverbrauch von LED Beleuchtung ist wesentlich geringer als bei herkömlichen Leuchtmitteln mit Glühdraht . Viele der älteren Schweinwerfer können sie umrüsten - die PAR 56 Norm wird auch bei vielen Ersatzlampen angeboten. Nachdem die Leistung geringer ist kann meistens auch ein bestehender 12 Volt Trafo weiter verwendet werden!

19 Artikel

pro Seite

19 Artikel

pro Seite